Dienstag, 26. November 2013

Richtig kleiden in Neuseeland!



Wir sind seit Mitte Juli in Neuseeland und fast jeder Tag hat vier Jahreszeiten. Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Es gibt nicht den richtigen Wintermantel oder den richtigen Übergangsmantel in Neuseeland. Hier kleidet man sich für alle Jahreszeiten, in Schichten (layer), jeden Tag, jedenfalls in den vergangenen 5 Monaten war dies für uns der Fall. Unsere Bäume im Garten sind auch ganz durcheinander und lassen ihre Blätter das ganze Jahr über fallen. Meine Tips sind nur für den Alltag gedacht.

Vier Jahreszeiten (Japan)


Verwirrend ist es, wenn mitten im Winter (Juli) Leute im Einkaufszentrum oder beim Arzt barfuss auftauchen und man selbst in dicken Winterschuhen daneben steht. Entweder sind sie besonders abgehärtet oder haben kein Geld. Bisher bin ich noch nicht dahinter gekommen.

Morgens geht man aus dem Haus und es ist super kalt, Mittags ist Sommerhitze und Nachmittags wird es wieder kühl. Abends ist es wieder super kalt. Regen ist absolut unberechenbar. Wir setzen uns bei strahlendem Himmel ins Auto um in 10 Minuten am Strand zu sein und dort regnet es plötzlich. Dem Wetterbericht zuzuhören nützt wenig, die haben auch keine Ahnung, dass liegt wohl an den begrenzten Wetterstationen im Land. In Japan konnte man die Uhr danach stellen, wenn dort angesagt wurde, dass es um 16.00 Uhr in Shinjuku regnet, dann regnete es um Punkt 16.00 Uhr. 

Ich liebe Fashion und gehöre zu den Frauen die auch zum Barbecue in Stöckelschuhen auftauchen. Nun, dass hat sich in den letzten 5 Monaten geändert, leider. Wir spielen sogar mit dem Gedanken einem Wander Club beizutreten, da das Unterhaltungsprogramm in Christchurch etwas begrenzt ist um es vorsichtig auszudrücken. 

Meine Familie ist eine Stricker Familie. Wir haben Troyer für Seemänner und die deutsche Bundeswehr hergestellt. Mein Bruder ist Stricker! Niedlich oder? Daher tendiere ich mehr zu Naturfasern und althergebrachtes, es lässt sich darüber streiten, ob Wolle oder Synthetik besser ist, dass liegt an jedem selbst.

IN SCHICHTEN KLEIDEN

Die Lösung für dieses Wetterphänomen ist, sich in Schichten zu kleiden. Nicht ein dicker Wintermantel, sondern mehrere Schichten an Kleidung, die man leicht an und ausziehen kann. 


1. BASISSCHICHT


Diese liegt direkt auf der Haut, zumindest wird dies überall so erklärt und Merino oder Synthetik sollte hier benutzt werden um die Haut trocken zu halten. Persönlich liebe ich Wolle aber nicht direkt auf der Haut. Ich habe ein synthetisches Unterhemd mit Kragen (Uniqlo) welches superdünn ist und darüber ziehe ich mein Merino Hemd an. Das hat zwei Gründe, einmal wegen der Sonne, die Haut im Ausschnitt verbrennt so einfach und Neuseeland hat die höchste Hautkrebsrate der Welt. Zum Anderen bekomme ich im Moment ziemlich schnell einen steifen Nacken. Natürlich geht es auch ohne Kragen, dann habe ich einen Puff,  den kann man für verschiedene Situationen gebrauchen.



Buff



2. MITTELSCHICHT
ISOLIERUNG
Dies ist zur Isolierung, wenn es kalt wird. Ich liebe meinen Troyer. Doch Fleece ist unheimlich beliebt und es gibt gut geschnittene Jacken oder Pullover. Ich selbst habe zusätzlich eine Jacke, so dass ich alles einfach an- bzw. ausziehen kann. Angeblich soll Fleece die Weltmeere verschmutzen ansonsten sehe ich keine Argumente gegen Fleece. 

Troyer


3. AUSSENSCHICHT
SOFTSHELL
Ein Regenmantel aus Gore-Tex. Ich kenne noch den Ölmantel (Friesennerz) von der Nordsee und nachdem ich meine Gore-Tex Jacke gekauft habe, denke ich, dass ein Ölmantel länger haltbar ist und wesentlich billiger. Ausserdem wird das grelle Gelb hier oft von Fahrradfahrern getragen um besser sichtbar zu sein. Modisch vielleicht nicht so doll :). Sollte man eine Regenjacke nicht regelmäßig tragen tendiere ich zur Empfehlung eines Ölmantels, gerade für Familien. Anfangs haben wir die billigen 100¥  Plastik Jacken von Daiso genutzt. Ich habe meine Jacke zwei Nummern größer gekauft um genügend Platz für die verschiedenen Schichten zu haben. Regenschirme sind unpraktisch. Wir haben 8 Regenschirme von Japan mitgebracht :), die jetzt gut verpackt in Kisten liegen.

Hier gibt es ein Video und wundert Euch nicht, denn es ist über Camping oder im Freien unterwegs sein aber genau so wird sich auch im täglichen Leben in Neuseeland gekleidet. Es gibt natürlich Ausnahmen. Meine japanischen Mäntel habe ich alle gut verstaut, leider sind diese zu unpraktisch hier. 





Ich habe 259,- NZD für meine Gore-Tex Regenjacke bezahlt. Dies war ein Angebot. Eine Woche vorher hat diese noch 400,- NZD gekostet. Kathmandu!
89,- NZD f(Macpac) ür meinen Fleece. Die gibt es für ca. 40,- NZD in Angeboten.
34,- NZD für mein heattech Unterhemd von Uniqlo
Mein Troyer ist 20 oder 30 Jahre alt, keine Ahnung
200,- NZD Merino Pullover
99,- NZD Wanderschuhe von Macpac. Allerdings muss man diese nicht jeden Tag tragen :). Es geht auch mit normalen Schuhen oder ohne ...

Macpac ist auch eine gute Adresse und ist billiger wie Kathmandu. Bei google findet man etliche Geschäfte und kann super vergleichen. Gebt "outdoor clothing New Zealand" ein!.

Für die Beine gilt natürlich das Gleiche und vergesst nicht den täglichen Sonnenschutz. Wir benutzen SPF 70 und übertreiben nicht. Zusätzlich trage ich einen Hut und eine Freundin schickt mir einen japanischen Sonnenschutzhut fürs ganze Gesicht aber das bin ich und es muss nicht für jeden gelten :).


XOX
Martine


Mittwoch, 20. November 2013

Neuseeland Englisch


Lustig oder? Judder bar ist neuseeländisch und bedeutet Bremsschwelle oder in Englisch: Speed bump! Es gibt sogar ein Oxford Dictionary of New Zealand English. Ich bin begeistert! Nicht nur in Singapur gibt es einen speziellen, zusätzlichen Wortschatz der nur in der Region gesprochen wird, neben Englisch, sondern auch im Kiwi Land. 

Flip-Flops

MEINE PERSÖNLICHEN FAVORITEN!

kornies - Kellogs Cornflakes
loo - Badezimmer
anklebiter - Kinder, Kleinkinder
tea - Abendessen
after match - Treffen nach einem Rugby Spiel
pissed - betrunken sein (den Ausdruck kenne ich von meiner Kiwi Freundin aus Singapur)
asphalt - Teer (das hört sich sehr deutsch an)
banger - Wurst
bonk - mit jemanden schlafen
brekkie - Frühstück
chook - Huhn
chrissy - Weihnachten
collywobbles - Bauchschmerzen
ding - kleiner Autounfall
duvet - Steppdecke/Daunendecke
french letter - Kondom
good as gold - ales okay
good on ya, mate - Herzlichen Glückwunsch
kia ora - Hallo in Maori
mate - Kumpel
pakeha - nicht Maori Leute
push bike - Fahrrad 
tiki tour - Rundfahrt
tracksuit - Trainingsanzug
tramping - wandern
wag - Schule schwänzen
wuckas - keine Sorge




Dies ist das National Museum in Wellington. Dort gibt es eine Ausstellung von dem Künstler John Reynolds die "Cloud of Kiwi English" heisst. 





XOX
Martine




Dienstag, 12. November 2013

Mit Hund nach Neuseeland

Für uns stellt sich eigentlich nie die Frage, ob wir Wuffti mitnehmen oder abgeben. Das WIE ist die Frage! Von Japan mach Neuseeland. Beides Inseln. Weder in Japan noch in Neuseeland gibt es Tollwut. Es gibt andere gefährliche Krankheiten, Impfung ist notwendig. Viel viel Geld ist erforderlich und wer neben Hund noch Kinder hat kommt da schon auf den Gedanken, ob dies wirklich machbar ist. Selbst wenn Wuffti auf jeden Fall mitkommen soll, hat man das Geld dafür? Wir haben knapp 5,000 Euro ausgegeben. Einen Hund von einem Land in das Andere zu transportieren ist purer Luxus. 

Ich habe angenommen, dass Neuseeland mit Hund ideal ist. Das ist nicht der Fall. Die Situation ist ähnlich wie in Tokio. In Parks muss ein mittelgroßer Hund an die Leine und es gibt spezielle Parks in denen Hunde sich austoben dürfen. Ähnlich wie im Yoyogi Park in Tokio, nur größer. 

SITUATION IN CHRISTCHURCH

Wohnungssuche mit Hund!
Wohnraum ist knapp. Das Erdbeben hat soviel Schaden angerichtet, dass bei unser Ankunft noch hunderte von Familien nicht in ihrem Haus wohnten. Erstens sind die Mieten so hoch wie in Tokio und zweitens kann sich der Vermieter seine Mieter aussuchen. Zu 90 % wurde in jeder Anzeige erwähnt, dass Tiere nicht erlaubt sind oder aber, dass über Katzen verhandelt werden kann, Hunde aber nicht. Ausserdem sehen die Häuser die einem im letzten Mai/Juni angeboten wurden wirklich nicht so toll aus. Eher in der Sparte Bruchbuden. Also zahlt man mehr für einen Hund im Schlepptau und in unserem Fall für die richtige Schulzone.

Die Wirklichkeit trifft einen hart. Wir zahlen 340 Euro pro Woche. Das sind bei vier Wochen und 3 Tagen 1505 Euro für ein Haus das drei Zimmer, Küche und Bad hat. Quadratmeterzahl weiss ich im Moment nicht, vielleicht 20 qm mehr wie in Tokio. In Tokio haben wir 1,127 Euro im Monat für ein Haus mit 3 Zimmern, Küche & Bad gezahlt. Der Unterschied hier ist, dass wir in Neuseeland kein Wasser bezahlen. Wasser ist umsonst auf der Südinsel in Neuseeland. Nun, meine Quelle ist meine Kosmetikerin. Für Strom zahlen wir 250 Euro im Monat. 


Nationalparks!
Da in Neuseeland an Wochenenden viel gewandert wird, würde es naheliegen, dass Hunde mitgenommen werden. Pustekuchen! Hunde sind nicht erlaubt, da sie die einheimische Fauna ausrotten könnten. D.h. für uns, dass Wuffti an den langen Wochenenden im Hunde Hotel übernachten muss. Wir haben Kosy K9 einmal ausprobiert. Super Hunde Hotel.


Hagley!
Wuffti ist ein Labrador und damit mittelgroß. Fast jeder lässt seinen Hund im Park frei laufen aber bei großen Hunden merke ich sofort, dass die Leute hier Angst haben. Also behalte ich ihn an der Leine. 

Den Grund kann ich hier nur vermuten. Es gibt viele Attacken von Rottweilern und Kampfhunden. Gerade bei unser Ankunft gab es drei Vorfälle die in der Zeitung erwähnt wurden. Vielleicht reagieren deswegen viele Menschen nervös. In Tokio mussten alle ihre Hunde an der Leine führen und ich habe nie bemerkt, dass jemand Angst vor einem Hund hat. 


Hunde Park



Es gibt Parks für Hunde und in Christchurch fahren wir immer zum Groynes Hundepark. 


Groynes


IMPORT VON HUNDEN

Mindestens 1 Jahr vorher überprüfen, ob der Zeitplan bis zur Abreise eingehalten werden kann. Von Japan aus, haben wir die Papierarbeit innerhalb von vier Monaten erledigt. Eine Option ist es, einen professionellen Service in Anspruch zu nehmen. Es wird sogar dazu geraten. Wir haben alles alleine gemacht. In Japan mussten wir aber einen Agenten einschalten um den Flug zu buchen.

2. Auswählen zu welcher Kategorie Dein Land zählt. Deutschland gehört zur Kategorie 3, Japan zur Kategorie 2. Danach richtet sich welches Formular ausgefüllt werden muss und der Ablauf. Dieses Formular ausdrucken.
   Diese empfand ich als äusserst hilfreich, gerade wenn der Abflugtermin immer näher rückt und so viele andere Dinge zu erledigen sind. Anfangs habe ich nochmals genau überprüft, ob diese auch wirklich alle Schritte aufführt. Nicht das es am Ende heisst,  "oh, dass hättet ihr vor 4 Monaten machen müssen ".
4. Die nächsten Schritte sind von der Organisationstabelle und ein paar Vorschläge von mir:
- Zeitplan erstellen und in Kalender eintragen!
- Transportbox bestellen, darauf achten, dass es die richtige Größe hat und vorsichtshalber bei der Fluggesellschaft nachfragen, ganz besonders bei NZ Airline.
- Microchip und zwar ISO 11784 oder ISO Standard 11785. Falls ihr diesen Standard nicht habt, dann muss ein Lesegerät beschafft werden für die neuseeländischen Behörden.
- Tag für den Abflug festlegen, buchen kommt später, dies ist wichtig für den Zeitplan.
- Tollwut Impfung, falls dies die erste Impfung ist, dann muss man mindestens 6 Monate bis zur Abreise warten.
- Danach kommt der Tollwut Test, der mindestens 4 Monate vorher gemacht werden muss und nicht in den drei Monaten vor der Abreise.
- Quarantäne in Neuseeland buchen! Eurem zukünftigen Wohnort. Mindestens 6 Wochen vorher. Wir waren ganz knapp und konnten unseren Wunschtermin nicht bekommen. Eine Woche später war es aber möglich.
- Import Permit beantragen, diese läuft zeitgleich mit der Buchung der Quarantäne.
Es gibt noch viele Dinge zu erledigen…. Viel Glück!


Oh und vergesst nicht Wuffti an seine Flugbox zu gewöhnen! Auf dem Bild versucht mein Sohn Wuffti von der Flugbox zu überzeugen.


Flugbox training!
112 Euro für die Flugbox!

QUARANTÄNE

10 Tage! Hier wird im voraus gezahlt. Übernachtung, Zollabfertigung, Abholung am Flughafen und Kosten der Fluggesellschaft. Für Wuffti, der über 20 kg wiegt kostet dies 826,- Euro.


HUNDEFLUGTICKET VON TOKYO NACH CHRISTCHURCH

2303,- Euro, in Japan mussten wir über einen Agenten buchen.


FRESSCHEN

Ein großer Sack Eukanuba kostet 85,- Euro.

Alle Angaben in Euro. Ich habe über Apple Dashboard von der jeweiligen Währung in Euro umgerechnet. November 2013.

FAZIT
Wir lieben unseren Hund und sind froh, dass er mit uns nach Neuseeland gekommen ist.

XOX